DAS
Deutsche Schule Budapest
1121 Budapest, Cinege út 8/C.
Tel.: +36-1-39191-00
Fax: +36-1-39191-10
sekretariat@deutscheschule.hu
 
Urban Priol kabaré-estje

2016. április 12., 19 óra

UP_JETZT2013_klein4. Budapester Kabarettabend mit Urban Priol
Dienstag, 12. April 2016
19 Uhr
Aula der Deutschen Schule Budapest

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 12. April präsentiert Urban Priol in der Aula der Deutschen Schule Budapest sein aktuelles Programm „Jetzt. – schon wieder aktueller“. Wir laden Sie hiermit ganz herzlich ein, den mehrfach ausgezeichneten Kabarettisten auf der Bühne zu erleben und einen Abend in bester Stimmung an der DSB zu verbringen.

Wir würden uns freuen, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

 

Wichtiger Hinweis:
Der Eintritt ist frei, die Anzahl der Sitzplätze jedoch begrenzt. Deshalb bitten wir um Anmeldung bis einschließlich 18. März 2016 unter folgender E-Mail-Adresse:
sl-assistentin@deutscheschule.hu

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Penny IT-Services bnt     Marriott

 

 

 

 


 

Über das Programm:

´Jetzt. – schon wieder aktueller` – so heißt das aktuelle Programm von Urban Priol, und der Name ist Programm. Online. Offline. ++Breaking News++Live-Ticker++Event-Nachrichten. Wer hat noch nicht, wer will noch mal – und, vor allem: Wer kommt noch mit? Immer auf der Suche nach dem nächsten Klick. Putin? Oha! Obama? Aha! GroKo! k.o.?

Im Neuland-Zeitalter von ++Breaking News++ mäandert Priol auf der Bühne zwischen seinen elektronischen Helfern Tablet und Smartphone, um nichts vom ++Live-Ticker++ zu verpassen. Die Ukraine. Der Islamische Staat. Griechenland. VW. Kommt der Russe? Und wenn ja, wie oft?

Stopp. Ruhig. Easy – uns geht es gut. Wir haben dank unserer „Schwarzen Null“ Schäuble einen ausgeglichenen Haushalt, wir hinterlassen der nächsten Generation keine Schulden, nur noch Kosten und Folgen. So lässt sich´s ausgeglichen leben.

Europa? Da war mal was. So etwas wie eine gemeinsame Idee. Heute zählt die gemeinsame Währung. Europa wird Fort Knox und alle in der Festung sollen so werden wie wir. Alles muss auf den Prüfstand – aber die Testgeräte kommen von VW. Da lacht die Klimakanzlerin.  Und ihre silbergelockten StammwählerInnen schwenken begeistert die ‚Angie‘-Schildchen.

Mit diebischer Lust verwandelt Urban Priol brandneue Nachrichten in aberwitzige Pointen, verdichtet und führt zusammen, was auf den ersten Blick gar nicht zusammen gehört. Ein chronischer Chronist, stets am Puls der Zeit, wissend, dass morgen heute schon gestern ist – und dass es nur eine Zeit gibt, in der es wesentlich ist, aufzuwachen: Diese Zeit ist jetzt.

Priol liefert in seinem Bühnenprogramm ein tägliches Update des globalen Irrsinns, wühlt sich durch ‚Morgen-Magazin‘, ‚Mittags-Magazin‘ und die neuesten Wirrungen des Lebens, das immer dann dazwischen kommt, wenn man gerade etwas anderes vorhat.

Was macht all das mit seinem Programm? Priol: - „Manchmal erkenne ich es am Abend selbst nicht wieder.“


Quelle: www.kulturagenten.de